1. gurs.saarland

Projekt:
Roll-up, Faltblatt, Postkarte, Internetseite mit Datenbank oder gurs.saarland: von analogen Anfängen zum digitalen Hybrid

Gestalter:
Dirk Rausch + max neue Medien GmbH

Auftraggeber:in:
Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes

Auszüge aus dem Projektexpose:

Es steht außer Frage, dass sich unsere Gesellschaft an die NS-Zeit erinnert. (…)
Die Frage ist jedoch, wie wir uns erinnern. Es ist die Frage nach Formaten, Formen, Methoden und Medien, die eine zeitgemäße Erinnerungsarbeit und Historisch-politische Bildung befördern. (…) Dieser Ansatz einer zeitgemäßen Vermittlung sollte auch für die Ausstellung „Gurs1940“ gelten. (…) Die Vorbereitungen waren getroffen, als die Corona-Pandemie die Ausstellung und die damit verbundenen Planungen verhinderte. (…) Die analogen Angebote mussten zum Teil verschoben oder, wie im Fall der geplanten Buchpublikation zu einem digitalen Angebot umgewandelt werden.